Es ist schwer zu bestreiten, dass die Renovierung eines Hauses ein wichtiges Unterfangen ist. Schließlich sind die Auswirkungen nicht einmal für Monate, sondern für Jahre sichtbar. Kein Wunder also, dass es eine Gruppe von Aufgaben gibt, die es wert sind, an Profis delegiert zu werden. Ein perfektes Beispiel kann auch die Installation des Kamins sein. Schließlich soll der Effekt nicht nur das Auge erfreuen, sondern auch die Sicherheit geben, dass niemand in Gefahr ist. Einer der häufigsten Fehler, mit denen wir zu kämpfen haben, ist die Wahl des falschen Modells. Auch deshalb sollte der Kauf mit dem Verantwortlichen für die spätere Installation der Feuerstätte abgesprochen werden.

Wie findet man einen guten Fachmann?

Wenn es uns gelingt, einen empfehlenswerten Fachmann zu finden, können wir sicher sein, dass der Kamin nicht nur gut, sondern auch relativ schnell installiert wird. Die Renovierung des Hauses wird nicht lange dauern, so dass keine zusätzlichen Änderungen erforderlich sind. Schon vor Beginn der Zusammenarbeit kann es nicht schaden, ein kurzes Interview mit potentiellen Auftragnehmern zu führen. Die wichtigste Frage in diesem Zusammenhang scheint die nach seinen Vorerfahrungen zu sein, und auch nach der Möglichkeit, sich mit den Wirkungen dieser Arbeiten vertraut zu machen. Es ist nicht schwer zu erraten, dass je mehr Erfahrung ein Profi vorweisen kann, desto größer wird sein Wissen darüber sein, welche Fehler beim Mähen nicht gemacht werden sollten.

Die schwerwiegendsten Fehler - der Kamin an der falschen Stelle

Eine der wichtigsten Fragen im Zusammenhang mit der Einführung eines Kamins in unserem Haus, scheint immer sein Standort zu sein. Der Standort ist entscheidend für die gleichmäßige Wärmeausbreitung des Kamins. Viele Menschen wählen den Standort aufgrund persönlicher Vorlieben, aber vergessen Sie nicht, dass technische Fragen in diesem Zusammenhang von entscheidender Bedeutung zu sein scheinen. Es ist daher gut, einen Experten zu Rate zu ziehen, ob der Raum um die Wärmequelle als ausreichend angesehen werden kann. Ein Experte kann auch die Stärke der Decke unter dem Kamin bestimmen, die entscheidend ist, um das Gewicht des Ofens zu tragen.

Achten Sie bei der Installation darauf

Schon vor der Installation ist es eine gute Idee, darauf zu achten, wie der Boden unter dem Kamin selbst aussieht. Darunter darf sich nichts befinden, was mit der Heizung oder dem elektrischen System verbunden ist. Es ist auch notwendig, für eine gute Wärmedämmung des Kamingehäuses selbst zu sorgen. Es sollte auch daran erinnert werden, wie gefährlich Rauch sein kann. Dies geschieht meist als Folge von Fehlern bei der Installation des Kaminanschlusses. Wenn es nicht auf die richtige Weise durch den Schornstein entweicht, kann es nicht nur gesundheits-, sondern auch lebensgefährlich sein. Ein guter Fachmann ist auch in der Lage, das Problem von mehr als einer Biegung im Abgasrohr zu reduzieren und wird der Sicherheit der Bewohner mehr Aufmerksamkeit schenken. Diese beziehen sich auch auf den ordnungsgemäßen Schutz des Fußbodens, damit dieser nicht versehentlich Feuer fangen kann.

Andere Probleme im Zusammenhang mit der Installation

Natürlich ist in den allermeisten Fällen, wenn wir von Kaminen sprechen, keineswegs die einzige Wärmequelle in der Wohnung gemeint. Hier sind vor allem die Kamine mit Wassermantel zu erwähnen, die sich dadurch auszeichnen, dass sie erfolgreich an das Zentralheizungssystem angeschlossen werden können, das von einem anderen Kessel betrieben wird. In einem solchen Fall ist es notwendig, einen speziellen Wärmetauscher zu installieren. Es wird verwendet, wenn Sie zwei Systeme mit unterschiedlichem Druck verbinden möchten. Ein solcher Kamin, der mit dem Wärmetauscher verbunden ist, ist ein offenes System.

Die Hilfe eines Fachmanns bei der Installation kann von unschätzbarem Wert sein, auch wenn die Gitter in der Konvektionskammer zu klein sind. Die Installation eines Kamins in Eigenregie kann schwierig sein, selbst wenn Sie bereits einige Erfahrung auf diesem Gebiet haben. Der Preis ist nicht der erste Faktor, der zu berücksichtigen ist. Viel wichtiger ist es, sicherzustellen, dass das Endergebnis wirklich zufriedenstellend ist.

Haben Ihnen unsere Tipps gefallen? Mehr dazu finden Sie im Abschnitt Tipps